28.2.2024 - Der Frühling lässt sein blaues Band ...


Oh, das war ja eine Stelle aus einem ganz berühmten Gedicht! Bei uns in der Schule wird auch mit Bändern gebastelt. Aber es wird auch geklebt, gefaltet, gesägt und gemalt. Denn schon bald startet unser Frühlingsmarkt in der Mensa. Es bleiben noch ein paar Tage Zeit, damit alle Produkte fertig gestellt werden können. Und dann erwarten wir am 8. März ab 9.30 Uhr unsere Kunden.


14.2.2024 - Valentinstag

Wer heute mit offenen Augen durch die Schule ging, hat es sicher bemerkt - heute ist Valentinstag...


12.2.2024 - Vienenburg Radauuuuu!

Endlich Fasching – das heißt Party und Polonaise, Prinzessinnen und Piraten, und eine große Menge Spaß…


7.2.2024 - Der Frühling kommt schon?

Herrje, das zweite Halbjahr hat doch gerade erst begonnen. Eigentlich ist noch Winter, aber draußen zwitschern die ersten Vögel und die Schneeglöckchen blühen in den Vorgärten. Da kann die Deko-AG es gar nicht mehr erwarten und holt den Frühling ins Schulhaus hinein. 


30.1.2024 - Tschüss, machts gut!

Heute war ein ganz besonderer Tag! Besonders schön, besonders wichtig, aber auch ein wenig traurig.

Frau Glasemacher-Müller und Herr Quost gehören gefühlt eigentlich immer zur Schule am Harly. Aber ab heute müssen wir uns daran gewöhnen, ohne sie in der Schule zu sein. Dafür brauchte es eine Feier, und zwar eine richtig große, funkelnde und krachende Feier!

Wir danken den beiden für mehr als 30 Jahre, in denen sie unsere Schule aufbauten, prägten und viele nachhaltige Spuren hinterlassen haben. Tschüss, machts gut, und schaut bald wieder bei uns rein!



21.1.2024 - Raus zum Rodelspaß!

Die Sonne scheint, der Schnee funkelt weiß, und der Schuppen ist voller Schlitten? Also warm anziehen und los! 

Am Vienenburger See gibt es einen tollen Rodelhang, und da war heute eine Menge los! Hoffentlich schneit es bald wieder - ihr wisst ja nun, wo ihr uns dann findet...



17.1.2024 - So kann das Jahr beginnen! Ein Preis wird entgegengenommen ...

Und zwar von den Schülerinnen und Schülern der Klasse A4. 

Sie haben mitgemacht beim Wettbewerb anlässlich der Woche der Abfallvermeidung im Landkreis Goslar. Die Schülerinnen und Schüler haben einen Beitrag eingereicht, in dem sie ihr Projekt "Süße Grüße" vorgestellt haben. Sie haben erklärt, wie sie mit der Nach-Nutzung von Gläser für ihre Marmelade Müll vermeiden. Sie verwenden die Gläser nämlich wieder und werfen sie nicht in den Müll! Das alles machen sie im Rahmen von Berufsvorbereitung. 

Foto: ArL BS

Die Jury fand das Projekt so gut, dass sie dafür den 1. Preis verliehen hat. Und die Urkunde dafür wurde sogar von einer Ministerin überreicht! So ein toller Jahresstart - da schüttelt einem die Ministerin Frau Osigus die Hand! Sie ist Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung in der Landesregierung Niedersachsens. Neben Geld für unsere Klassenfahrt haben wir auch einen Gutschein für einen Besuch im Rammelsberg bekommen. Darauf freuen wir uns ganz besonders!

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 18.01.2024


22.12.2023 - Frohe Weihnachten!

Heute war der letzte Schultag in diesem Jahr! 

Wir haben uns noch einmal im Foyer getroffen, um zusammen Weihnachtslieder zu singen. Jedes Mal wurde es lauter und schöner. Und heute war es so schön, dass sogar der Weihnachtsmann zu Besuch kam. Er hatte fleißig gebacken und allen großen und kleinen Kindern Lebkuchen geschenkt. Außerdem wurde für Frau Albers ein Geburtstagslied gesungen, und die Klasse A3 hat ein sehr lustiges Theaterstück aufgeführt.

So können wir fröhlich und voller Vorfreude in die kommenden Tage gehen - allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


22.12.2023 - Spekulatius ist ausgeflogen!

Der Krimi um den Weihnachtsdrachen hat ein spektakuläres Ende gefunden! 

Wir konnten uns vor Spannung kaum auf den Plätzen halten! Fast wäre Spekulatius in die Falle des fiesen Lehrers Schrepp getappt, aber durch einen Trick von Matilda hat er es gerade noch so geschafft zu entkommen und ist nun auf dem Weg auf die Weihnachtsinsel! 

Wir sind ein wenig traurig , dass die tollen Vorlesestunden von Frau Habich nun zu Ende sind. Es ist aber noch etwas passiert: ein goldenes Ei lag vor der Schule und war an Frau Habich adressiert. Wir sind so gespannt, was daraus schlüpft! Frohe Weihnachten!


12.12.2023 - Spekulatius ist da!

Spekulatius ist da!
Ihr werdet es nicht glauben! Der Drache aus dem goldenen Ei wurde bei Frau Habich abgestellt. Gestern hatte er ein Kleid an und heute haben wir ihn in der Kekskiste der P2 gefunden. Er macht wohl viel Unfug , wenn wir nicht da sind. Aber wenn wir da sind, schläft er immer. Mal sehen, welchen Unfug er noch so treibt bis Weihnachten und ob er irgendwann einmal aufwacht? Wir sind sehr gespannt.



10.12.2023 - Rückblick auf den Adventsmarkt

An zwei Tagen im Dezember war die Mensa verwandelt - nämlich in einen zauberhaften Adventsmarkt.

Mit viel Liebe und Fleiß hatten unsere Schülerinnen und Schüler in den Wochen davor an ihren Produkten gearbeitet. Und jede Klasse hatte dafür ganz eigene Ideen. An jedem Stand konnten die vielen Kunden über tolle Handwerksartikel und weihnachtliche Süßigkeiten staunen, und sie natürlich auch kaufen. Die kleinen und großen Verkäuferinnen und Verkäufer präsentierten ihre Waren mit großem Stolz und freuten sich darüber, wie ihre Tische jedesmal ein wenig leerer wurden.

Vielen Dank an alle, die dabei waren, und vielen Dank an das Organisationsteam für das tolle Event!


8.12.2023 - Singen für die Senioren

Der 8. Dezember war für die Primarstufe und die Freiraumklasse ein Tag, der vollgepackt war mit schönen Sachen.

Zum Einen wurde viel gewerkelt für den schuleigenen Weihnachtsbasar und zum Anderen haben die SchülerInnen sich samt der musikalischen Klasse von Herrn Hauswirth auf den Weg gemacht, um den Menschen im Seniorenheim Vienenburg Weihnachtslieder vorzusingen. Die SeniorInnen haben sich sehr über die Lieder gefreut und so gut sie konnten mitgesungen. Auch das eine oder andere Tränchen ist vor Freude geflossen.

Der Verkauf auf dem Basar war auch für alle ein voller Erfolg und somit war es ein toller Freitag im Advent.



6.12.2023 - Ein Nikolausfrühstück mit Spekulatius

Spekulatius zum Frühstück
Heute ging es natürlich weiter mit der Geschichte von dem Drachen Spekulatius und der großen Herausforderung, ihn vor den Eltern geheim zu halten. Mit Spannung wurde der 6. Teil der Geschichte erwartet. Gerne hätten wir auch Teil 7 der Geschichte schon gehört. Das ging aber natürlich nicht. Frau Habich hat aber schon heimlich geguckt. 

Uns erwartete dafür ein zauberhaftes Nikolausfrühstück. Das war auch lecker und wir freuen uns auf morgen.


5.12.2023 - Ein Spekulatius-Drache erlebt ein Abenteuer ...

Adventszeit - Geschichtenzeit
Wer klopft da in einem goldenen Ei? Wer könnte das sein ? Wieso liest man im Adventskalender eigentlich nur besinnliche Sprüche?  Wie versteckt man einen Drachen vor seinen Eltern und wie schmecken eigentlich Spekulatius?
Diese und viele andere Fragen beantwortet uns Frau Habich jeden Morgen beim Lesen einer zauberhaften Adventsgeschichte. Wir sind sehr gespannt, wie es in den nächsten Tagen bis zum Heiligabend wohl weiter gehen wird mit unserem besinnlichen Adventskalender.


1.12.2023 - Fröhliche Weihnacht...

… überall, tönet durch die Flure froher Schall!

Heute haben wir uns zum ersten Mal wieder zum Adventssingen getroffen. Unser Baum aus dem Wald der Freiraum-Klasse wurde von der Primarstufe richtig schön geschmückt. Er schimmert, glitzert und funkelt, und hat das Singen ganz besonders schön gemacht.

Wir treffen uns an jedem Freitag bis Weihnachten um 8:00 Uhr im Foyer und singen uns jedes Mal ein Stückchen näher an Weihnachten heran.


28.11.2023 - Unser Weihnachtsbaum kommt an!

Ein Winterwetter wie im Märchenbuch! Über Nacht haben sich die Wiesen weiß zugedeckt, alle Auto tragen eine Schneemütze und im Wald ist es ganz ruhig. Wäre da nicht eine fröhliche Schülergruppe, die auf der Suche nach unserem Weihnachtsbaum für das Schulhaus ist. Zusammen haben sie sich aufgemacht, um mit der Freiraum-Klasse den allerschönsten und allergrößten Baum zu finden und in die Schule zu bringen. 

Im Foyer wurde der Baum mit Spannung erwartet. Ein Gitarrentrio hat derweil Lieder angestimmt und dann - der große Moment! Er ist da, unser Baum! Erstmal wurde der Schnee von den Ästen geschüttelt und dann wurde der Baum aufgestellt. Er musste noch gekürzt werden, denn der allergrößte Baum war ein bisschen zu groß für unser Foyer. 

Zum Abschluss gab's Punsch und Lebkuchen, die die Mitarbeiter der Ess-Bar gebacken haben. 


16.11.2023 - Projekttag "Wir arbeiten mit Ton"

Es weihnachtet bald ...

Es ist schon fast Tradition, dass die Klassen der Sekundarstufe II einen Verkaufstisch im Kaufhaus der Goslarschen Höfen dekorieren und ihre Waren anbieten. Und somit stellt sich in jedem Jahr die Frage: "Was wollen wir präsentieren?"

In diesem Jahr hatten wir Lust auf ein großes Experiment - wir wollen mit Ton arbeiten! Wir haben uns überlegt, dass wir kleine Geschenkanhänger und Seifenschalen herstellen wollen. Prima, dass wir einen so großen Brennofen im Werkraum haben. Es war ganz schön aufregend, als die getrockneten Tonstücke in den Ofen gelegt wurden. Gespannt haben wir die Temperaturanzeige beobachtet. Über 1000 ° C - das kann man sich gar nicht vorstellen! Und es hat ewig gedauert, bis der Ofen so weit abgekühlt ist, dass wir ihn öffnen können. 

Hier könnt ihr die Anfänge sehen: Der Ton wird ausgerollt und dann geprägt. Später stanzen wir Teile aus oder schneiden sie mit der Töpfernadel aus. Die Seifenschalen werden gebogen. Die Anhänger müssen ein Loch bekommen, sonst kann man später kein Band durchfädeln.

Wir haben mit rotem und mit weißem Ton gearbeitet. Aber am Anfang waren wir verwirrt: Der weiße Ton ist dunkelgrau und der rote Ton ist hellbraun. Die endgültige Farbe sieht man erst nach dem Brennen.

Ein Brennofen ist eine grandiose Sache! Man muss die zu brennenden Stücke trocknen lassen, dann setzt man sie vorsichtig in den Ofen und dann dauert der Brennvorgang bis zur Ofenöffnung ungefähr 24 Stunden - also einen ganzen Tag. Man muss ganz schön lange warten, bis man ein Ergebnis sieht.

Jetzt wird es noch spannender: Die gebrannten Stücke werden glasiert. Die Farbe sieht zuerst ganz anders aus als nach dem Brennen. Also wieder so lange warten ...

Nächste Woche geht es weiter mit der Arbeit, denn wir müssen für unseren Verkaufstisch noch einiges herstellen ...


15.11.2023 - Ein Wolf ist in der Schule?

Ja, ihr habt richtig gelesen. Wir hatten einen echten Wolf in der Schule.
Der Wolf ist das dritte Tier, dass die Primarstufenklassen und die Freiraumklasse in diesem Schuljahr als einheimisches Tier kennen gelernt haben.
Mit Hilfe von Melanie Bänsch vom Nabu wurde ein schöner Projekttag  mit vielen Stationen geplant und umgesetzt.
Es wurden Pfotenabdrücke von Wölfen in Gips gegossen, Stoffbeutel mit Wolfsmotiven bemalt und Spiele zum Thema Wolf und dessen Jagdverhalten gespielt. Natürlich wurde auch viel über die Familie des Wolfes und seine Lebensweise und Sinne gelernt.
Die SchülerInnen und KollegInnen staunten allerdings nicht schlecht, als an dem Projekttag tatsächlich ein echter Wolf auf dem Schulflur stand. Diese wirklich besondere Überraschung haben wir unserem Hausmeister Herrn Nause zu verdanken! Es war wieder ein rundum schöner und ereignisreicher Tag.


14.11.2023 - Vorstellung der AG-Angebote

In der nächsten Woche starten unsere AGs. Aber welche Arbeitsgemeinschaften werden in diesem Schuljahr angeboten? Das wurde heute im Foyer vorgestellt.

Aus diesen Angeboten könnt ihr wählen: Spiel und Freizeit, Wald und Wiese, Roboter und Programmieren, Singen Tanzen und Trommeln, Rezepte mit Kräutern, Bauen und Konstruieren, Kneten, Deko, Brücken-Baustellen-Beobachtung (BBB), Laufen, Wandern, Backen, Basketball, Kreativ-AG.

Gar nicht so leicht, sich da für etwas zu entscheiden. Wir sammeln eure Wünsche, am kommenden Dienstag starten dann die Arbeitsgemeinschaften.


7.11.2023 - Wir bekommen unser Schild! Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage!

Heute vor genau einem Jahr hat sich unsere Schulgemeinschaft überlegt, dass es wichtig ist, miteinander über Rassismus zu sprechen und gemeinsam nachzudenken, was wir gegen Diskriminierung tun können. Seither ist ganz viel passiert: Es gab Fortbildungen für das Kollegium, in Arbeitsgruppen wurden Konzepte geschrieben, wir hatten eine großartige Projektwoche mit einem wunderbaren Schulfest. Und heute feiern wir den Abschluss dieser Phase: Wir bekommen unser Schulschild! Wir sind die 461. Schule in Niedersachsen, die dieses Schild als Auszeichnung an ihrem Schulgebäude tragen darf. Aber es ist nicht nur ein Schild, sondern es ist ein Versprechen: Das Versprechen, alle Menschen gleich zu behandeln, egal, welches Geschlecht und welche Religion sie haben. Zu helfen, wenn jemand wegen seines Glaubens oder wegen seiner Hautfarbe beleidigt wird. Sich einzusetzen dafür, dass alle verstehen, was Gleichberechtigung ist. 

Heute haben wir Fotos vom letzten Jahr gesehen. Wir hörten die Weltpremiere des Liedes, das die Musik-Projektband in der Projektwoche geschrieben hat. Und es gab ein großes Geheimnis, das in ein weißes Tuch mit vielen Handabdrücken gehüllt war. Erinnert ihr euch, so viele bunte Handabdrücke gab es auch in der Projektwoche ...

Frau Maack von der AWO Goslar hat in ihrer Rede alles aufgezählt, was unsere Schulgemeinschaft unternommen hat. Danach hat sie den Projekt-Paten vorgestellt, der unseren weiteren Weg unterstützen wird: Mit viel Jubel wurde Herr Piehl empfangen. Als unser Hausmeister hat er sehr viele Jahre in unserer Schule gearbeitet und kennt uns alle gut. Jetzt ist er im Ruhestand und hat sich bereiterklärt, unser Projekt-Pate zu sein. Ihn können wir um Hilfe bitten, er wird zu Gesprächsgruppen dazukommen und vielleicht sogar in einer nächsten Projektwoche eine Gruppe betreuen? Mal sehen, wie unser Weg weitergeht. Heute hatte Herr Piehl die Ehre, das Schild zu enthüllen.


Auf jeden Fall ist dies ein Moment, um dem Organisationsteam zu danken. In sehr vielen Stunden haben sie telefoniert, mit verschiedenen Leuten gesprochen, Projekte entwickelt, eine Projektwoche, ein Abschlussfest geplant und den heutigen Tag vorbereitet. 


Habt ihr es gesehen? Schaut mal das letzte Foto an. Herr Piehl ist gleich mit dem Schild unter dem Arm zum Eingang marschiert und hat überlegt, wo wir es am besten anbringen könnten. Alle sollen das Schild sehen können. Dann weiß jeder Besucher unserer Schule gleich Bescheid, was bei uns wichtig ist.

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 11.11.2023


12.10.2023 - Herbstfest

Wir hatten heute ein richtig tolles Herbstfest! Mit Musik und Tanz, mit Grusel und Abenteuer, mit Kuchen und Cocktails, mit Spiel und Spaß, und auch mit vielen Gästen.

In vielen Räumen konnte man die verschiedensten Sachen erleben. Für alle war etwas dabei, und alle haben dabei geholfen, dass wir so einen schönen Tag hatten! Es wurde schon langsam dunkel, als ein lauter Gongschlag über die Flure hallte und alle Gespenster und Gerippe fröhlich nach Hause fuhren...


09.10.2023 - Wohnt da jemand?

Wir haben heute wieder mit Herrn Stolze die außerschulischen Nistkästen am Vienenburger See besucht. Nicht einfach so, denn sie müssen auch mal sauber gemacht werden. 

Vorher haben wir mit der Kamera nachgesehen, ob jemand im Haus ist. Die Vögel sind schon ausgezogen. Aber ein paar Mäuse haben für den Winter ein schönes Quartier gefunden.


06.10.2023 - Kürbisverkauf

Der Herbst ist da! Lange Hosen und Hofpausen mit Jacken. Der Wind pfeift um die Hausecke. Was gibt es da Schöneres, als im Hauswirtschaftsunterricht Kürbissuppe zu kochen? Oder Kürbiskuchen backen? Oder Kürbismarmelade kochen? 

Für alle Klassen, die noch einen Kürbis brauchten, gab es einen Kürbisverkauf. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II hatten Listen erstellt, die Kürbis aus dem Auto geladen und einen Verkaufsstand dekoriert. Und dann kamen die Klassen und haben sich die allerschönsten Exemplare herausgesucht - zum Kochen, Backen oder auch zum Schnitzen. Denn schon am Donnerstag feiern wir unser großes Herbstfest und sicherlich gibt es den einen oder anderen beleuchteten Kürbis zu sehen ...


05.10.2023 - Ausflug ins Luchsgehege

Psssstttttt - wer kommt denn da? Das ist doch keine Wildkatze - das Tier ist ja viel größer!

Es ist ein tatsächlich ein Luchs. Das zweite Tier, das die Primarstufenklassen und die Freiraumklasse in diesem Schuljahr als einheimisches Tier aus dem Harz kennen gelernt haben. Einen Luchs zu sehen ist aber sogar in dem Gehege in Bad Harzburg nur ganz selten möglich. Umso größer war heute die Freude, denn gleich zwei der wunderschönen Tiere haben sich uns ganz nah gezeigt. 

Dank unserer Rangerin Karla aus dem Nationalpark haben wir noch viel über den Luchs gelernt. Dass wir noch ein tolles Essen in der Waldgaststätte Rabenklippen bekommen haben, alle mutig mit der Seilbahn gefahren sind und wir bestes Wetter und ganz viel Spaß gemeinsam hatten, sei natürlich auch noch erwähnt. 

Großer Dank gilt auch dem Förderverein, der diesen Ausflug tatkräftig unterstützt hat. Seid gespannt, welches Tier wir in diesem Schuljahr noch kennenlernen.


27.9.2023 - Puppentheater!

Die Primarstufe hat heute im "Haus der Betreuung und Pflege Vienenburg" das Puppentheater „Das Eichhorn und das Nashörnchen - oder die große Zauberei“ gesehen. Mit dem Zauberspruch „1 2 3 Zauberkasper komm herbei …“, konnten die Schüler:innen und Bewohner:innen auch aktiv mitwirken. Staunend wurde dem Schauspiel gelauscht und mitgefiebert.


27.9.2023 - 35. Goslarer Klaviertage

Die beiden Pianistinnen Swetlana und Margarita spielten heute ein Klavierkonzert für uns. Sie waren zu Veranstaltungen der Goslarer Klaviertage im Landkreis. So hatten wir die Möglichkeit, diese beiden Künstlerinnen zu hören. Sie spielten verschiedene Stücke, zum Beispiel von den Komponisten Beethoven und Rachmaninoff. Diesem Klangerlebnis  lauschten wir gerne - teils versunken, teils beschwingt, aber immer sehr interessiert und emotional berührt. Zum Abschluss hörten wir noch das moderne Stück eines ukrainischen Komponisten. Im Anschluss konnten wir alle möglichen Fragen stellen, die die beiden Pianistinnen gerne beantworteten.

 

"Toll, Mega, Super!" - so fanden wir das Konzert und so war auch unser Applaus. Im kommenden Jahr werden wir zwei Konzerte von anderen Pianisten hören können. Dann finden wieder die Goslarer Klaviertage statt. Wir freuen uns darauf! (MA)

 

 


18.9. - 22.9.2023 - Jugendwaldeinsatz in Braunlage

Endlich ist es soweit! Es geht zum 13. Mal zum Jugendwaldeinsatz. 21 Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II sind dieses Mal dabei. 

Im Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle warten schon Herr Schwerdt und sein Team auf uns. Nach der Begrüßung und der Führung durch das Haus haben wir viel Spaß beim Bogenschießen. Herr Arnold gibt später für seine Trefferkünste Kekse für alle aus...


Nach dem Frühstück geht es mit den Forstarbeitern zur Arbeit in den Nationalpark Harz. 

Unsere Arbeit steht unter dem Motto "Wir machen den Weg frei!". Mit Buschmannsäge, Astschere und vereinten Kräften schneiden wir an jedem Arbeitstag Wege im Wald frei.

Aber es gibt nicht nur Arbeit. Wir bekommen Besuch aus der Schule und verbringen miteinander die Freizeit.

Die besten Partys steigen übrigens in der Küche und am Lagerfeuer...


Wisst ihr, wie sich Wind mit Geschwindigkeiten über 70 km/h anfühlt? Nach unserem Ausflug auf den Brocken wissen wir es auf jeden Fall! 

Im Museum auf dem Brocken stehen Wind und Zeit still. Wir erfahren, was in der Vergangenheit alles auf dem Brocken passiert ist - ganz schön spannend...


Bei wunderbarem Wetter wandern wir nach dem Shopping von Braunlage zum Jugendwaldheim.

Im Brunnenbach direkt vor unserem Haus schürfen wir nach Gold. Naja, soooo viel haben wir wohl nicht gefunden...


Der Luchs ist ein wichtiges Tier im Nationalpark. Es gab ihn hier lange nicht mehr, aber nun streifen immer mehr Luchse unsere Wälder.

Beim Luchsgehege erfahren wir viel über dieses schöne Tier, unter anderem, dass er sich sehr gut verstecken kann...

Wir haben sehr gut gearbeitet und uns die Pizza verdient!

Es waren wieder tolle Tage in Braunlage - herzlichen Dank an das Team vom Jugendwaldheim Brunnenbachsmühle.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


14.9.2023 - Besuch im Wildkatzengehege

Schon früh morgens um 8.oo Uhr herrschte ein aufgeregtes Treiben in der Schule, denn der NABU Goslar hat uns einen Ausflug zum Wildkatzengehege geschenkt. Da war die Freude natürlich groß! 

Mit einer großen Portion guter Laune und einem ordentlichen Frühstück im Gepäck ging unsere Wanderung am Radau Wasserfall los. Dort hat schon Thorsten Brunke vom Wildkatzengehege auf uns gewartet. Nach einem Picknick ging's weiter auf Wanderung. Oben angekommen wurden wir von Frau Jerke (1. Vorsitzende NABU Goslar) begrüßt und dann gab es leckere Hotdogs zum Mittagessen. Anschließend haben wir in drei Gruppen die Wildkatzen und die Ausstellung zu diesen spannenden Tieren besucht. 

Die Wildkatzen sind wirklich niedlich, aber streicheln durften wir sie natürlich nicht, denn es sind ja Wildtiere. Dafür konnten wir zusehen, wie sie gefüttert wurden. Einige von den Katzen waren wirklich sehr hungrig und konnten sehr hoch springen. Wir haben viel über das Aussehen und den Lebensraum der Tiere bei uns im Harz erfahren und konnten alle Fragen von einem Quiz beantworten. Es gibt im Wildkatzengehege aber auch einen Hauskater, Hugo, der hat sich von uns streicheln lassen. Auf dem Spielplatz hatten wir auch viel Spaß und das Wetter war großartig! 

Wir danken dem NABU Goslar für diesen wirklich gelungen, informativen, abenteuerreichen und spannenden Ausflug! (NR)


14.9.2023 - Miteinander - Ausstellung in den Goslarschen Höfen

Gemeinsam zeichnen und malen - miteinander stark werden, das war das Motto der Kunst AG 22/23. Sie hat im vergangenen Schuljahr mit viel Eifer und Spaß auf die Ausstellung in den Goslarschen Höfen hingearbeitet.

Viele bunte Kunstwerke können nun zwei Monate lang von Gästen des HofCafés besichtigt werden. In einer tollen Eröffnungsfeier hat Frau Haacke vom Team HofArt unsere Bilder und Objekte gelobt, weil sie bunt und abwechslungsreich sind und weil alle Kunstwerke gemeinsam gestaltet wurden.

Bei der Eröffnung hat unsere Elephant Band für Superstimmung gesorgt. Bei "Komet" und einem eigenen Farbenlied für die Künstlerinnen und Künstler konnten wir mitsingen und klatschen. Es waren viele Eltern, ehemaligen Kolleginnen und andere Gäste dort, die alle begeistert waren.

Wir freuen uns über viele Besucher und Besucherinnen unserer tollen Ausstellung. Diese ist noch bis zum 09. November zu besichtigen.

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 16.09.2023


14.9.2023 - Bistro-Eröffnung in der BBS Bassgeige

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse A3 lernen in diesem Schuljahr immer donnerstags in der Berufsschule Bassgeige Goslar. Dort haben sie Unterricht im Lernfeld Hauswirtschaft und betreiben ein Schul-Bistro. Sie bereiten Teig für Pizzen vor, belegen diese und verkaufen die knusprig frischen Pizzen an Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der BBS. 
Heute haben sie nach der Einarbeitung "ihr" Bistro eröffnet. Und wir wünschen uns, man könnte den Pizzaduft über den Computer riechen ...

 


12.9.2023 - "Ein Legende verlässt das Gelände"

An unserer Schule muss man nicht fragen, wer diese 'Legende' ist. Das ist für alle klar: Es ist unser Hausmeister Kalle Piehl! Er geht bald in den Ruhestand.

Das ist für uns alle traurig, aber heute wollen ihn mit einem fröhlichen Schulfest verabschieden. Viele Personen sind eingeladen: Kalles Familie, Gäste anderer Schulen, vom Landkreis, ehemalige Kollegen und Kolleginnen und auch Schüler, die wir schon vor langer Zeit verabschiedet haben.

2023-09-12 Abschied 01
2023-09-12 Abschied 01
2023-09-12 Abschied 02
2023-09-12 Abschied 02
2023-09-12 Abschied 03
2023-09-12 Abschied 03

Zusammen haben wir alles vorbereitet, so manches Geheimnis wurde gehütet, viele Proben fanden hinter verschlossenen Türen statt.

2023-09-12 Abschied 04_1
2023-09-12 Abschied 04_1
2023-09-12 Abschied 05
2023-09-12 Abschied 05
2023-09-12 Abschied 06
2023-09-12 Abschied 06
2023-09-12 Abschied 07
2023-09-12 Abschied 07
2023-09-12 Abschied 08
2023-09-12 Abschied 08
2023-09-12 Abschied 09
2023-09-12 Abschied 09


Und dann ging es los: Die Halle war sehr voll und moderiert von zwei Kolleginnen gab es eine wunderbare Feierstunde. Die Elephant-Band hat gespielt, wir hörten einen Rap zu Ehren von Herrn Piehl und auch das Kollegium hat gesungen. Eine Strophe des Schulliedes wurde umgedichtet und es gab auch einen eigenen Song für Kalle. Klar, dass da auch manche Träne rollte.

2023-09-12 Abschied 10
2023-09-12 Abschied 10
2023-09-12 Abschied 11
2023-09-12 Abschied 11
2023-09-12 Abschied 12
2023-09-12 Abschied 12
2023-09-12 Abschied 13
2023-09-12 Abschied 13
2023-09-12 Abschied 14
2023-09-12 Abschied 14
2023-09-12 Abschied 15
2023-09-12 Abschied 15
2023-09-12 Abschied 16
2023-09-12 Abschied 16
2023-09-12 Abschied 17
2023-09-12 Abschied 17
2023-09-12 Abschied 18
2023-09-12 Abschied 18
2023-09-12 Abschied 19
2023-09-12 Abschied 19
2023-09-12 Abschied 20
2023-09-12 Abschied 20
2023-09-12 Abschied 21
2023-09-12 Abschied 21
2023-09-12 Abschied 02
2023-09-12 Abschied 02
2023-09-12 Abschied 01
2023-09-12 Abschied 01
2023-09-12 Abschied 03
2023-09-12 Abschied 03

 Auf dem schön geschmückten Schulhof ging's weiter: Ein Buffet war aufgebaut, wie es sich für eine ordentliche Party gehört. Am Cocktailstand wurde ein besonderer Cocktail angeboten, der extra für unseren Hausmeister erfunden wurde. "Blaue Hose" - ihr wisst bestimmt schon, wie wir auf den Namen gekommen sind ...

2023-09-12 Abschied 36
2023-09-12 Abschied 36
2023-09-12 Abschied 31
2023-09-12 Abschied 31
2023-09-12 Abschied 25
2023-09-12 Abschied 25
2023-09-12 Abschied 32
2023-09-12 Abschied 32
2023-09-12 Abschied 22
2023-09-12 Abschied 22
2023-09-12 Abschied 24
2023-09-12 Abschied 24
2023-09-12 Abschied 23
2023-09-12 Abschied 23
2023-09-12 Abschied 26
2023-09-12 Abschied 26
2023-09-12 Abschied 29
2023-09-12 Abschied 29
2023-09-12 Abschied 27
2023-09-12 Abschied 27
2023-09-12 Abschied 28
2023-09-12 Abschied 28
2023-09-12 Abschied 30
2023-09-12 Abschied 30
2023-09-12 Abschied 35
2023-09-12 Abschied 35
2023-09-12 Abschied 33
2023-09-12 Abschied 33
2023-09-12 Abschied 34
2023-09-12 Abschied 34

"Good bye und hello", Herr Piehl! Das ganze Schuljahr lang bekommst du in jedem Monat eine Postkarte von einer Klasse und ganz sicher wirst du eingeladen werden. Den nächsten Termin kannst du dir schon mal notieren: Am 12.10.2023 feiern wir unser Herbstfest!

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 14.09.2023


8.9.2023 - Abschlussstufenfrühstück & Vorstellung der Kurse

Wenn man Schüler oder Schülerin in der SekII ist, dann kann man für den Freitag einen Kurs auswählen. Heute wurden die Kurse beim gemeinsamen Frühstück der Abschlussstufe vorgestellt: Man kann sich zwischen Englisch, Musik, Werkprojekten, Mode & Style, Deutsch und Schwimmen entscheiden. Gar nicht so einfach! Irgendwie ist ja alles interessant und spannend! Nach dem Jugendwaldeinsatz geht's los mit den Kursen.


7.9.2023 - Eröffnung des Schüler-Cafés

Unser Schüler-Café ist ein Projekt der Sekundarstufe II, in dem die Schülerinnen und Schüler lernen, wie man ein Café gemütlich einrichtet, wie man Gäste bedient, wie man ein Tablett mit Gläsern und Tassen trägt. Das ist besonders wichtig für alle, die später mal in einem Restaurant arbeiten möchten. 
Alle Schüler und Schülerinnen haben schon den Trainingsparcours absolviert und es sind wirklich alle Gläser, Tassen und Teller gut am Ziel angekommen! Wir haben uns wichtige Regeln zur Hygiene erarbeitet und wissen auch, dass man beim Tragen eines Tabletts immer vorwärts geht und nie rückwärts, warum das Beladen des Tablettmittelpunktes so wichtig ist und von welcher Seite man Speisen serviert. 
Heute haben wir die ersten Gäste begrüßt. Und auch unser Hausmeister Herr Piehl ist gekommen. Schon bald geht er in den Ruhestand und wir freuen uns, dass er heute Gast bei uns war. Bestimmt kommt er als "Rentner" auch gern mal vorbei ...


25.8.2023 - Klassik im Klassenzimmer

Frau und Herr Pacewicz haben  uns am Freitag besucht. Tolle Musiker! 

Frau Pacewicz hat uns mit ihrer Geige verzaubert. Sie spielte verschiedene bekannte und unbekannte klassische Musikstücke. Sie erklärte uns auch, wie eine Geige funktioniert. 

Herr Pacewicz konnte richtig gut Klavier spielen. Auch er erzählte uns etwas zum Klavier, z.B. die Anzahl der Tasten. Zusammen klangen die Instrumente wunderbar. Wir konnten zur Musik klatschen unH schunkeln. Die beiden zeigten uns: Es kann sehr schön sein, einem klassischen Konzert zuzuhören. Wir freuen uns schon auf die nächsten Musiker. (MA)