Die Schule am Harly hat viele Kooperationspartner: 

- NIG (Niedersächsisches Internatsgymnasium, Bad Harzburg)
-
andere Förderschulen
-
Kooperation im Schulzentrum
-
Kooperation mit der evangelischen Kirche
-
Amt für soziale Dienste
- Gesundheitsamt
- Berufsschule
-
Werkstätten für behinderte Menschen
-
"Regenbogenhof" (Immenrode)
- Jugendzentrum Vienenburg
- Kreismusikschule Goslar
 

NIG
Das Niedersächsische Internatsgymnasium ist seit vielen Jahren unser Kooperationspartner.
Gemeinsam gestalten Schülerinnen und Schüler das Tanzprojekt "Regenbogen", das in den letzten Jahren mit großartigen Auftritten überzeugt hat.
Eine Schulband übt für schulinterne und öffentliche Auftritte.
Zuletzt traten die Band und die SchülerInnen des Tanzprojektes beim Musical "Alles hat seine Zeit" im September 2009 gemeinsam auf.
Regelmäßig lernen Praktikanten aus dem NIG unsere Förderschule kennen, alljährlich besucht ein Jahrgang unsere Schule und lernt an einem Tag unseren Tagesablauf kennen.

Förderschulen
Im Landkreis Goslar ist die Schule am Harly die einzige Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung.
Weitere Förderschulen sind die Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen an den Standorten Bad Harzburg, Clausthal-Zellerfeld, Goslar und Seesen sowie mit dem Schwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung in Clausthal-Zellerfeld und und Hahnenklee.

Kooperation im Schulzentrum
Unsere Schule ist im Schulzentrum Vienenburg untergebracht, in dem sich auch die Realschule und die Hauptschule befinden. Gemeinsam nutzen wir die Turnhallen und einen Pausenhof.
Regelmäßig begrüßen wir Schulleitungen der anderen Schulen zu Feiern in unserer Schule, z.B. zur Entlassfeier der Schulabsolventen zum Schuljahresende.

Kooperation mit der evangelischen Kirche
Seit vielen Jahren besucht uns Herr Pastor Brinkmann von der evangelischen Kirchengemeinde Vienenburg nicht nur zu unseren Schulfeiern, sondern gestaltet sie bei entsprechendem Anlass teils wesentlich mit. Auch Andachten und Gottesdienste hält er bei Interesse in unserer Schule ab.
Konfirmandinnen und Konfirmanden aus unserer Schülerschaft werden auf Wunsch von ihm unterrichtet und in einer besonderen Feierstunde konfirmiert.

Amt für Soziale Dienste
Das Amt für Soziale Dienste des Landkreises Goslar ist ein Kooperationspartner unserer Schule. In Gesprächen zwischen Pädagogen, Familien und Vertretern des Amtes für Soziale Dienste können Familien Hilfestellung erfahren oder Informationen über Hilfsangebote und deren Beantragung erhalten. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem Wohnort des Kindes und ist im Landkreis Goslar im Bürgerbüro unter der Telefonnummer 05321/76-0 zu erfragen.

Gesundheitsamt
Mit den Schuleingangsuntersuchungen gibt das Gesundheitsamt Hinweise auf möglichen sonderpädagogischen Förderbedarf. In diesem Schuljahr gab es hierzu erstmals eine gemeinsame Informationsveranstaltung in unserer Schule.
Eine besondere Form der Kooperation besteht mit der Schülerfirma KIOSK SGmbH unserer Schule. Ihre Mitarbeiter erhalten  in den Räumen des Gesundheitsamtes regelmäßig Schulungen und Belehrungen über die Einhaltung hygienischer Standards bei der Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln.

Berufsschule
Alle SchülerInnen der Abschlussstufen in einem Schuljahr einmal wöchentlich den Berufsorientierungsunterricht in den Berufsbildenden Schulen Bad Harzburg, über Jahre bestand eine erfolgreiche Kooperation mit der Berufsschule Baßgeige in Goslar.
Nach Möglichkeiten wird die Verknüpfung zum Lernfeld Mobilität geboten, indem die SchülerInnen selbstständig zur Berufsschule fahren oder im Anschluss an den dortigen Unterricht wieder mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Schule am Harly zurückfahren.
 

   

Derzeit besuchen unsere Schülerinnen und Schüler den Berufsorientierungsunterricht "Hauswirtschaft", "Körperpflege" und "Holzbearbeitung".

Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM)
Viele unserer SchülerInnen arbeiten nach dem Ende ihrer Schulzeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Deshalb ist es wichtig, dass sie innerhalb der Abschlussstufe Praktika dort absolvieren. Im Praktikum erleben die SchülerInnen verschiedene Tätigkeitsfelder. Ergänzend zu den Praktika in der WfbM können weiter Praktika auf dem 1. Arbeitsmarkt durchgeführt werden.
Mitarbeiter verschiedener WfbMs stellen die Einrichtungen auf Elternabenden dar. SchülerInnen der Abschlussstufe besuchen gemeinsam mit ihren Lehrkräften die Einrichtungen, um Kontakte aufzubauen.
Derzeitig sind wir mit folgenden WfbMs in Kontakt: Lebenshilfe Goslar, Lebenshilfe Braunschweig, Lebensbaum Osterode, Neinstedter Anstalten und Lammetal-Werkstätten Lamspringe.

"Regenbogenhof" in Immenrode
Der "Regenbogenhof" ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, die verschiedene Tagesgruppen und Formen der Sozialen Gruppenarbeit anbietet. Besonderer Schwerpunkt ist der Umgang mit Tieren. Mit Hilfe von erlebnis- und tiergestützten Angeboten können einige unserer SchülerInnen viele positive Erfahrungen im Bereich der sozialen und emotionalen Entwicklung sammeln.

Jugendzentrum Vienenburg
Das Jugendzentrum Vienenburg kann zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung genutzt werden. Im Schuljahr 2010/11 wurde hier eine Abschlussstufenklasse für ihre Teilnahme an einem Fotowettbewerb ausgezeichnet. 2011 und 2012 fanden in den Räumen des Jugendzentrums die abendlichen Abschlussfeiern der Abschlussstufe zum Schuljahresende statt.

Kreismusikschule Goslar
Gemeinsam mit der Kreismusikschule Goslar fand der Workshop "Trommeln" statt. Unsere Schülerinnen und Schüler haben verschiedene Trommeln erprobt und gemeinsam Rhythmen gefunden.