Hier finden Sie Stichworte zu verschiedenen Konzeptionen, die unsere Schule (unseren Schulalltag) prägen:

     Leitbild
     Schulprogramm
     Therapie
     Unterstützte Kommunikation
     Ganztagsschule
     Projektunterricht
     Das Tanzprojekt "Regenbogen"
     Die Schulband
     Der Schulgarten
     Die Schülerbücherei
     Schülerfirma KIOSK SGmbH
     Gesunde Ernährung
     Lernen durch Bewegung
     Reittherapie
     Tiergestützte Pädagogik
     Arbeitsgemeinschaften

 
 

Leitbild
Für unser Leitbild gelten folgende Grundgedanken: 
- Wir orientieren uns an der Gesamtheit der Lebens- und Lernbedingungen der Schülerinnen und Schüler.
- Wir akzeptieren junge Menschen mit einer sehr individuellen Mischung von Eigenschaften und Kompetenzen.
- Der kollegiale Umgang ist von Würdigung individueller Kompetenzen und Animation zu deren Weiterentwicklung getragen.
- Wir verstehen die Aufgabe der Schulgemeinschaft darin, 
     - den Schülerinnen und Schülern Sicherheit und Selbstvertrauen zu vermitteln,
     - die emotional stabilisierende Funktion von Gemeinschaft erfahrbar zu machen,
     - respektierend miteinander umzugehen,
     - und Handlungskompetenzen sowie Lebensperspektiven zu entwickeln.
Wir wollen soviel Schutz wie nötig und soviel Offenheit wie möglich. Die durch den Elefanten in unserem Logo symbolisierte Stärke soll den Einzelnen nicht einengen oder bedrängen, sondern dosiert und verantwortlich seine Selbstentfaltung fördern. So entsteht eine vielfältige, sich gegenseitig stützende und ergänzende Gemeinschaft, deren Kraft mehr als die bloße Summe ihrer Teile ausmacht.

Schulprogramm
Das Schulprogramm orientiert sich am Leitbild, leistet eine umfassende Bestandsaufnahme der Ausgangsbedingungen personeller, organisatorischer, räumlicher und sächlicher Art und leitet hieraus die entsprechenden Handlungsziele ab.
Die Langfassung unseres Schulprogramms ist im Entwurf fertig gestellt. Bevor es verabschiedet und die Grundgedanken  hierzu an dieser Stelle veröffentlicht werden, werden die schulischen Gremien es zur Kenntnis nehmen und Änderungsvorschläge unterbreiten.

Therapie
Das Therapeutenteam besteht derzeit aus drei Ergotherapeutinnen und einer Physiotherapeutin. Die Förderung findet während der Schulzeit unterrichtsimmanent und in Einzel- oder Gruppentherapien statt. Die individuellen Föderschwerpunkte der Schüler werden von uns in Absprache mit den Klassenteams, der Schulleitung, den Elternhäusern und gegebenenfalls mit Ärzten, Fremdtherapeuten oder Hilfsmittelanbietern festgelegt. Die Förderziele sind darauf ausgerichtet, die maximale Integration der Schüler in den Schulalltag und natürlich auch darüberhinaus zu erreichen.
Weiterhin bietet das Therapeutenteam oft besondere Aktivitäten an, die einen spezifischen therapeutischen Hintergrund haben, z.B. eine Cremerutsche oder einen Fußfühlpfad. Auch an den schulischen Informationsabenden ist es aktiv beteiligt und bereichert sie immer wieder mit handlungsorientierten Elementen, um die breitgefächerte Arbeit anschaulich nachvollziehbar zu machen.

 

  
 

Unterstützte Kommunikation
xx

Ganztagsschule
xx

Projektunterricht
Die Arbeit in Projekten stellt ein spezifisches Merkmal unseres Lernens dar, das insbesondere die Arbeit in der Abschlussstufe prägt, aber auch in den anderen Klassenstufen ein lernbereichsübergreifendes, handlungsorientiertes und lebensweltbezogenes Lernen gewährleistet.
Den Ausgangspunkt eines Projektes stellt ein echtes Problem in relevanter Sachlage dar, das in gemeinsamer Anstrengung und handelnder Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit gelöst werden soll. Schwerpunkte eines Projektes bilden eine entsprechende Problemlösungsinitiative, eine hohe Eigenständigkeit und -organisation in Planung und Ausführung sowie ein unmittelbarer Handlungserfolg von hohem Identifikationswert. Die Schüler können ihre individuellen Kompetenzen in einem kooperativen Vorgehen zweckdienlich einbringen, während die Aufgabe der Lehrkräfte vor allem in entsprechender Unterstützung, weniger aber in „klassischer“ Anleitung und Verantwortungsabnahme besteht. Das Lernen in Projekten stellt insofern nicht nur die Schule „vom Kopf auf die Füße“, sondern begünstigt eine Vielzahl von fachlichen, sozialen und psychisch-emotionalen Lern- und Entwicklungseffekten.  

Das Tanzprojekt "Regenbogen"
Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufen- und der Hauptstufenklassen sowie der Mittelstufe 2 (zur Zeit 18 Mädchen und Jungen) nehmen einmal wöchentlich gemeinsam mit vier Schülerinnen vom Niedersächsischen Internatsgymnasium in Bad Harzburg (NIG) an dem Tanzprojekt teil. Hier werden seit dem Schuljahr 2003/04 Tänze bzw. Choreographien eingeübt, um bei internen Feiern (Weihnachtsfeier, Schulentlassfeier, 20-Jahrfeier, Schulhofeinweihung, ...) oder bei externen Veranstaltungen (Feiern im NIG, in der Kirche in Oker, bei einer VdS - Veranstaltung, beim Projekttheater Klatschmohn, ...) aufzutreten. Weiterhin sind in den letzten Jahren gemeinsam mit der Schulband und vielen Schülern vom NIG drei Musicals zur Aufführung gekommen.

Die Schulband
Die Schulband, die sich in diesem Schuljahr wieder neu zusammensetzt, hat sich nach langer Entscheidungsphase den Namen „Room 59“ ausgesucht. Entstanden ist dies dadurch, dass der Probenraum die Bezeichnung „Raum 59“ trägt.
„Room 59“ übt aktuelle deutsche Musik der Charts. Es gibt sooo viele Lieder, da fällt die Auswahl oft nicht leicht. Alle Ideen und Entscheidungen werden gemeinschaftlich entwickelt und getroffen.
Den ersten Auftritt hatte die Band bei der Weihnachtsfeier im Dezember mit dem Lied „Rebellion“ und einer Kurzversion von „Last Christmas“.

Der Schulgarten
Unsere Schule verfügt über einen Schulgarten, in dem mehrere Klassen Beete pflegen und Gemüse und Obst anbauen.
Entstanden ist dieser Garten als Schülerprojekt, in dem neben Bodenaushub, Mutterbodenverteilung und Zaunbau auch Beeteinfassungen und Wege angelegt wurden, so dass eine Bewirtschaftung auch unter feuchten Witterungsbedingungen möglich ist, ohne hohe Verschmutzungen zu bewirken. Die Hauptwege sind mit Rollstühlen befahrbar.
Leider verkürzen die Sommerferien häufig die sinnvoll zu nutzende Vegetationszeit. Dies berücksichtigend wird die Projektarbeit im und am Garten in die curricularen Vorgaben der Sekundarstufe II (Abschlussstufe) eingearbeitet.

Die Schülerbücherei
Für die hausinterne Ausleihe öffnet jede Woche zwei Mal die Schülerbücherei ihre Türen. Die SchülerInnen finden dort thematisch und nach Schwierigkeitsgraden geordnet eine breite Auswahl an Büchern.
Schülerinnen und Schüler kümmern sich in Zusammenarbeit mit einer Kollegin um die Ausleihe und Pflege des Buchbestandes.
Spenden von gepflegten Kinder-, Jugend- und Sachbüchern sind willkommen.

Schülerfirma KIOSK SGmbH
In einem Jahr der Abschlussstufe arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussstufe in unserer Schülerfirma KIOSK SGmbH, die am 22.04.2009 gegründet wurde.
Nähere Informationen zum Angebot der Schülerfirma finden Sie auf der Homepage der Schülerfirma KIOSK SGmbH oder im Menü unter Abschlussstufe.

Gesunde Ernährung
Im Schuljahr 2011/12 erproben wir unser neues Projekt "Aktion Obstkorb". Unser Ziel besteht darin, für unsere Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Obst- und Gemüseangebot bereitzustellen. Dazu übernehmen die Klassen wechselnd die Aufgabe, für die anderen Klassen Früchte der Saison auszusuchen, einzukaufen und in die Klassen zu liefern.

Lernen durch Bewegung
Wahrnehmen und Bewegen bilden die Grundlage der Auseinandersetzung mit der Welt. Nicht nur als sensomotorische Basis des Lernens, sondern auch über ihre sozialen und emotionalen Aspekte öffnen sie den Unterricht für die vielfältigen Zugangsbedingungen und individuellen Lernbedürfnisse unserer Schülerinnen und Schüler. Dies schlägt sich sowohl in unserer täglichen Arbeit nieder, als auch auf spezifische Weise in sportlichen Angeboten und Aktivitäten, wie z.B.:
- Fußballgruppen
- Sportabzeichen
- Basketball-Abzeichen des DBB
- Teilnahme am Südseelauf
- Fußballturniere an verschiedenen Orten
- Schwimmunterricht, Schwimmabzeichen-Prüfungen
Einen besonders hohen Stellenwert nimmt der Schwimmunterricht ein, der, wo nur möglich, für alle Klassen durchgeführt wird. Leider ist seine Realisierung aus finanziellen Gründen nicht durchgängig möglich. In den Abschlussklassen werden Schwimmbadbesuche in engem Kontext mit dem Training der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel durchgeführt.

Reittherapie
Im Schuljahr 2010/11 beginnen wir das heiltherapeutische Reiten wieder: auf einem Reiterhof in Gielde. Das heitherapeutische Reiten findet mittwochs im 4. Block statt.

Tiergestützte Pädagogik

Wir lernen "mit Hund".
An unserer Schule läuft das Projekt "Tiergestützte Pädagogik" mit großem Erfolg. Einmal in der Woche bekommt dann eine Schülergruppe Besuch von Linus. Linus ist ein ausgebildeter Therapiehund, der unsere Schülerinnen und Schülern bei verschiedensten Lernprozessen positiv unterstützen wird. Insbesondere die Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen steht bei der Arbeit mit dem Hund im Vordergrund. Es gibt jedoch auch viele weitere Förderschwerpunkte, die durch die Arbeit mit Hund positiv bereichert werden können:

- Förderung von Kindern mit Autismus
- Förderung von Kindern mit Auffälligkeiten im Bereich der Sprache / Lesen
- Förderung von hyperaktiven Kindern
- Förderung des Selbstbewusstseins
- Förderung von Kindern mit motorischen Beeinträchtigungen
- Förderung von Kindern mit Wahrnehmungsbeeinträchtigungen  usw.

Hunde haben insbesondere auch bei der Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigungen in Studien bewiesen, dass sie über einzigartige kommunikative Fähigkeiten verfügen, welche die Kinder in hohem Maße dazu animieren mit ihnen in Kontakt zu treten. Dies ist sicherlich mit der Tatsache verbunden, dass Hunde „keinen weißen Kittel tragen, keine Anforderungen stellen und keine Erwartungshaltung haben. Sie nähern sich unvoreingenommen und akzeptieren jeden Menschen ohne Vorurteile. Sie schenken Vertrauen und sind auch vertrauenswürdig. Sie vermitteln Nähe, Sicherheit und Geborgenheit. Sie reagieren sensibel auf Stimmungen und Gefühle. Sie motivieren zum Leben“ (Röger-Lakenbrink 2006, Einleitung)
 
Arbeitsgemeinschaften
Einmal wöchentlich bieten wir für alle Schüler Arbeitsgemeinschaften an. Das Angebot ist breit gefächert, in diesem Jahr können sich die SchülerInnen für folgende AGs entscheiden: 
- NaturPur-AG
- Model-AG
- Basketball-AG
- Film-AG
- Fahrrad-AG
- Geschichten & Spiele-AG
- Musikband
- ...
Die AGs finden meistens im Zeitraum zwischen den Herbst- und den Osterferien statt.
Die Altersstruktur der AGs ist gemischt, jüngere SchülerInnen können mit älteren SchülerInnen gemeinsam agieren. Hier finden sich nicht nur Freundschaften und Kontaktmöglichkeiten, sondern die AG-Zeit ist eine besondere Möglichkeit zum Aufbau sozialer Kompetenzen. Die SchülerInnen können interessengeleitet eine AG auswählen.